SAP Basis Troubleshooting und Support - SAP Admin

Direkt zum Seiteninhalt
Troubleshooting und Support
Alle Informationen an einem Ort
Durch die richtige Beurteilung der eigenen Anwendungen auf Eignung für den Betrieb bei einem externen Dienstleister oder in der Cloud wird das Unternehmensrisiko der gewählten Service-Form minimiert. Auch sind mögliche Schwachpunkte oder Aspekte, die besondere Aufmerksamkeit erfordern, bekannt und können proaktiv bearbeitet werden. Eine negative Konsequenz während des operativen Betriebs kann weitestgehend ausgeschlossen werden.

Überprüfen Sie, wie viele parallele Empfangsprozesse auf der Gegenseite zum Empfang der IDocs gestartet wurden. Es kann sinnvoll sein, bei hohem Lastaufkommen auf der Empfangsseite die Anzahl der Prozesse zu erhöhen.

Die SAP-Basis ist das Fundament eines jeden SAP-Systems. Viele nützliche Informationen dazu finden Sie auf dieser Seite: www.sap-corner.de.
UMSTELLUNG AUF NEUES ROLLENKONZEPT
Fast alle Datenbanksysteme bieten auch spezifische Statistiken über die ausgeführten SQL-Anweisungen an. Diese Statistiken werden bei einigen Datenbanksystemen seit Datenbankstart geführt, bei anderen Datenbanksystemen müssen sie explizit eingeschaltet werden. Anhand dieser Statistiken lassen sich teure SQL-Anweisungen analysieren. Detailliertere Beschreibungen dieser Monitore finden Sie in Abschnitt 13.4, »SAPHANA-Administrationswerkzeuge zur Performanceoptimierung«, und in Anhang A, »Datenbankmonitore«.

Neben den Details zur Konfiguration der RFC-Verbindung finden Sie in der Schaltflächenleiste die Funktion Verbindungstest. Diese Funktion sollten Sie zunächst ausführen, wenn Sie glauben, Probleme mit einer Verbindung zu haben. Sie meldet sich am Empfängersystem an und überträgt einige Testdaten. Als Ergebnis wird Ihnen die Antwortzeit für die Datenübertragung dargestellt bzw. eine Fehlermeldung, wenn die Anmeldung nicht erfolgreich war.

Tools wie "Shortcut for SAP Systems" ergänzen fehlende Funktionen im Bereich der SAP Basis.

Diese Parameter müssen also entsprechend vergrößert werden (siehe SAP-Hinweis 2148571).

Ein Zettelkasten, in dem schnell Daten aller Art abgelegt und wiedergefunden werden können. Das verspricht Scribble Papers. Anfangs sieht das Programm sehr spartanisch aus. Aber wenn erst einmal eine kleine Struktur vorhanden ist, erkennt man die große Flexibilität dieses kleinen Helfers.


So kann lediglich auf die Tabellen bzw. Tabellenberechtigungsgruppen zuegegriffen werden, für die entsprechende Werte in den genannten Berechtigungsobjekten zugewiesen sind.
Zurück zum Seiteninhalt