SAP Basis SU56 Eingetragene Berechtigungen im Puffer - SAP Admin

Direkt zum Seiteninhalt
SU56 Eingetragene Berechtigungen im Puffer
Virtual Forge CodeProfiler for ABAP
Ein SAP-Administrator hat die Aufgabe, das SAP-System eines Unternehmens zu kontrollieren und dessen einwandfreie Funktion zu gewährleisten. Er/sie pflegt und überwacht SAP-Anwendungen und ist auch für deren Entwicklung verantwortlich.

Wenn Ihr System bereits über SAP NetWeaver-Release 7.0 liegt, dann müssen Sie entweder den SAP Hinweis 1731549 oder ein entsprechendes Support Package einspielen. Anschließend können bei der Neuanlage von Benutzern keine Benutzernamen mehr vergeben werden, die nur aus Varianten von Leerzeichen oder anderen nicht sichtbaren Sonderzeichen zusammengesetzt sind. Wichtig: Änderungen an bereits bestehenden Benutzern mit diesen Namen oder deren Löschungsmöglichkeit sind davon nicht betroffen! Durch den SAP Hinweis wird außerdem der Customizing-Schalter BNAME_RESTRICT eingebaut, woraufhin Sie selbst steuern können, ob alternative Leerzeichen an bestimmten Stellen im Benutzernamen vorkommen dürfen. Hierfür müssen in der Customizing-Tabelle PRGN_CUST folgende Werte gesetzt werden: NO = Die alternativen Leerzeichen sind weiterhin im Benutzernamen erlaubt. ALL = Der Zeichenvorrat wird auf einen definierten Bereich reduziert, wobei gewisse Sonderzeichen ausgeklammert werden, da diese in bestimmten Betriebssystemen oder Datenbanken bestimmte Bedeutungen haben. Dieser vordefinierte Zeichenvorrat ist: ABCDEFGHIJKLNMOPQRSTUVWXYZ_0123456789,;-§&()={[]}+#. FME = Die Buchstaben F, M und E stehen für Front, Middle und End. Mit einem 'X' in diesem dreistelligen Schalterwert können Sie nun also explizit festlegen, an welcher Position im Benutzernamen keine wide spaces und Steuerzeichen auftreten dürfen. Es sind alle Kombinationen möglich, also zB: XME = Im Benutzernamen darf am ANFANG keines dieser Sonderzeichen vorkommen. XMX = Im Benutzernamen darf am ANFANG und am ENDE keines dieser Sonderzeichen vorkommen. FME = Im Benutzernamen darf an jeder Stelle eines dieser Sonderzeichen vorkommen (Das entspricht der Standardeinstellung, also als sei für den Schalter kein Eintrag in der PRGN_CUST gepflegt!). SAP empfiehlt übrigens die Verwendung vom Wert ALL.

Einige nützliche Tipps aus der Praxis zum Thema SAP Basis finden Sie auch auf der Seite www.sap-corner.de.
Securitymanagement, System-Audits, -Härtung und -Überwachung
Kosten: 75% Ersparnis bei nachträglichen Korrekturen. Erhebliche Reduzierung der Entwicklungs- und Wartungskosten. ABAP-Code: 84% schnellere und ausfallsichere Programme. Verbesserte Performance verringert Laufzeit und Hardware-Auslastung. Gezielte Korrekturen minimieren Systemfehler und Ausfallzeiten.

SAP S/4HANA ist die Kurzform für Suite 4 HANA. SAP S/4HANA ist eine ERP-Software, die als Nachfolger des bisherigen Kernprodukts ... Gesamte Definition ansehen.

Einige fehlende Funktionen in der Basisadministration werden durch "Shortcut for SAP Systems" ergänzt.

Den Performance-Trace starten und stoppen Sie über die Schaltflächen Trace einschalten und Trace ausschalten in Transaktion ST05.

Schluss mit der unübersichtlichen Zettelwirtschaft macht die Freeware Scribble Papers. Allerdings eignet sich das Tool auch dazu, neben Notizen Textdokumente und Textschnipseln aller Art abzulegen, zu strukturieren und schnell aufzufinden.


In der SAP-Onlinehilfe zur ABAP-Programmierumgebung und in der ABAP-Laufzeitumgebung (Transaktionscode SAT) finden Sie unter Tipps und Tricks ausführliche Informationen zur performanten ABAP-Programmierung, anhand der Sie sich mit den dort vorgestellten Codebeispielen vertraut machen sollten.
Zurück zum Seiteninhalt