SAP Basis SAP Webdynpro for ABAP® - SAP Admin

Direkt zum Seiteninhalt
SAP Webdynpro for ABAP®
STAUTHTRACE Systemtrace für Berechtigungsprüfungen
Wenn allerdings während der Verarbeitung der Heap-Speicher den im Systemparameter abap/heaplimit definierten Wert überschreitet, wird der Prozess nach dem Ende der Verarbeitung durchgestartet, um den HeapSpeicher wieder freizusetzen (siehe Abschnitt 6.1.4, »Technische Realisierung im Detail«). Zum Zeitpunkt des Durchstartens steht der Prozess dem Job Scheduler nicht als Ressource für einen neuen Job zur Verfügung. Dies kann dann zum Problem werden, wenn es sehr kurz (weniger als 60 Sekunden) laufende Jobs betrifft, da dann die Hintergrund-Workprozesse unausgelastet bleiben. In diesem Fall können Sie diesen Parameter erhöhen. In der Jobübersicht (Transaktionscode SM37) finden Sie die Angaben zu Verzögerung (in Sekunden) und Verzögerungsgrund (ab Version 7.50).

Das CPU-Sizing folgt dem Hauptspeicher-Sizing, d. h., Hardwarehersteller bieten passend zum Hauptspeicher die passende CPU-Kapazität an. Im Falle der Migration können Sie den Bedarf auch mit zwei Richtwerten abschätzen: SAP-Hinweis 1514966 nennt einen Richtwert von 300 SAPS pro aktiven Benutzer dividiert durch 0,65 als Puffer; dies entspricht einer Zielauslastung von 65 % für die CPU. Die Zahl der aktiven Benutzer ist dabei die Zahl der Benutzer, die parallel CPU konsumieren. Beachten Sie, dass diese Zahl deutlich kleiner ist als die Anzahl der parallel am System angemeldeten Benutzer. SAP-Hinweis 1793345 liefert für die Business Suite einen Richtwert für den Faktor CPU-Bedarf von SAP HANA zum CPU-Bedarf einer traditionellen Datenbank. Zur Zeit der Drucklegung des Buches wird hier ein Faktor 3 angegeben.

SAP-Basis bezieht sich auf die Verwaltung des SAP-Systems, die Aktivitäten wie Installation und Konfiguration, Lastausgleich und Leistung von SAP-Anwendungen, die auf dem Java-Stack und SAP ABAP laufen, umfasst. Dazu gehört auch die Wartung verschiedener Dienste in Bezug auf Datenbank, Betriebssystem, Anwendungs- und Webserver in der SAP-Systemlandschaft sowie das Stoppen und Starten des Systems. Hier finden Sie einige nützliche Informationen zu dem Thema SAP Basis: www.sap-corner.de.
Installationsservice in allen gängigen Umgebungen
Zu Basisversion 7.10 wurde der Betriebssystemmonitor überarbeitet. Nach dieser Überarbeitung führen die drei Transaktionscodes OS06, OS07 und ST06 auf einen Monitor, mit dem sowohl der lokale als auch entfernte Rechner überwacht werden können. Bei Versionen vor 7.10 stehen die neuen Transaktionen unter den Transaktionscodes OS06N, OS07N und ST06N zur Verfügung, mit den Transaktionscodes OS06, OS07 und ST06 erreichen Sie nach wie vor die älteren Transaktionen. Alle Informationen, die wir in diesem Buch besprechen, stehen Ihnen auch in den alten Transaktionen zur Verfügung. Die Detailanalysen finden Sie über die Navigation mit der Schaltfläche Detail Analysis Menu.

Die XS Engine ist der Anwendungsserver von SAP HANA. Auf der XS Engine können einfache, statuslose Anwendungen entwickelt werden. Es existieren zwei Implementierungen der XS Engine.

Etliche Aufgaben der SAP Basis können mit "Shortcut for SAP Systems" einfacher und schneller erledigt werden.

Für die Dauer der Zusammenarbeit werden vorab verbindliche Regeln für beide Seiten vereinbart.

Die Freeware Scribble Papers ist ein "Zettelkasten", in dem sich Daten aller Art ablegen lassen. Er nimmt sowohl eingegebene Texte als auch Grafiken und ganze Dokumente auf. Die Daten werden in Ordnern und Seiten organisiert.

Das Betriebssystem verwaltet zwei Typen von Speicher, den lokalen Speicher (Local Memoryoder Heap Memory) und den globalen Speicher (Shared Memory).
Zurück zum Seiteninhalt