SAP Basis SAP SM37: Wie überwacht man einen Hintergrundjob? - SAP Admin

Direkt zum Seiteninhalt
SAP SM37: Wie überwacht man einen Hintergrundjob?
Abwicklung des SAP Tagesgeschäftes wie Administration, Wartung und Konfiguration Ihrer SAP Systeme
Seit Anfang 2013 können SAP-Business-Suite-Systeme auf einer SAPHANA-Datenbank betrieben werden. Damit können Bestandskunden der SAP in breiter Front von der Entwicklung der SAP-HANA-Datenbank profitieren. SAP S/4HANA ist die Business Suite der nächsten Generation, komplett für SAP HANA optimiert. Beide Produkte nutzen SAP NetWeaver als Basis.

Das Betriebssystem verwaltet zwei Typen von Speicher, den lokalen Speicher (Local Memoryoder Heap Memory) und den globalen Speicher (Shared Memory). Lokaler Speicher ist immer genau einem Betriebssystemprozess zugeordnet, d. h., nur dieser eine Prozess kann diesen Speicherbereich beschreiben bzw. von ihm lesen. Shared Memory ist dagegen mehreren Betriebssystemprozessen zugänglich. So liegen z. B. alle SAP-Puffer im Shared Memory, weil alle SAP-Workprozesse einer SAP-Instanz die SAPPuffer beschreiben und von ihnen lesen müssen. Daneben wird für jeden SAP-Workprozess lokaler Speicher angelegt. Zum lokalen Speicher eines SAP-Workprozesses gehören z. B. der SAP Cursor Cache und der Eingabe-/Ausgabe-Puffer für die Übertragung der Daten von der bzw. zu der Datenbank. Die Summe aus lokalem Speicher und Shared Memory ist der virtuell allokierte Speicher. Befinden sich mehrere SAP-Instanzen oder eine SAP-Instanz und eine Datenbankinstanz auf einem Rechner, können die Prozesse einer Instanz immer nur auf den Shared Memory »ihrer« Instanz zugreifen, nicht aber auf die globalen Objekte anderer Instanzen.

Wenn Sie mehr zum Thema SAP Basis wissen möchten, besuchen Sie die Webseite www.sap-corner.de.
Aufgaben und Systeme definieren
Mit dem zentralen Überwachungsmonitor Computer Center Management System (CCMS) (Transaktionscode RZ20) können Sie die Erreichbarkeit wichtiger RFC-Verbindungen kontinuierlich überwachen. Detaillierte Informationen, wie Sie diese Überwachung aktivieren, finden Sie im Dokument Monitoring RFC Destinations and Services im SAP Support Portal unter dem Alias /systemmanagement. Folgen Sie dort den Links System Monitoring and Alert Management > Media Library.

Bei der SAP Basis geht es an Stelle von Datenpflege und Anwendungsentwicklung eher darum, die Softwareumgebung, auf der die Daten liegen und verarbeitet werden, bereitzustellen und zu warten. Daher ist die SAP Basis ein wichtiger Kern jeder SAP-Infrastruktur und wird sowohl in Vorgängerversionen wie R/3, als auch in den aktuellen Versionen wie S/4HANA 2021 benötigt.

"Shortcut for SAP Systems" ist eine PC-Anwendung, mit der viele Tätigkeiten in der SAP Basis vereinfacht bzw. auch überhaupt erst ermöglicht werden.

Die Kommunikation zwischen den Anwendungsservern ist ebenfalls die Domäne dieses Message Servers.

Schluss mit der unübersichtlichen Zettelwirtschaft macht die Freeware Scribble Papers. Allerdings eignet sich das Tool auch dazu, neben Notizen Textdokumente und Textschnipseln aller Art abzulegen, zu strukturieren und schnell aufzufinden.


Kompetente Komplettbetreuung: SAP-Dienstleister sind auch Experten in der Modulberatung und können somit gezielter agieren und Probleme breit gefächert lösen.
Zurück zum Seiteninhalt