SAP Basis SAP Basis Dienstleistung auf Nummer sicher - SAP Admin

Direkt zum Seiteninhalt
SAP Basis Dienstleistung auf Nummer sicher
User- und Security-Management
Die Aufgabe der SAP Basis ist es, einen störungsfreien, interoperabel und portablen (mobilen) Betrieb der SAP-Systeme im Unternehmen zu gewährleisten. Interoperabel bedeutet, dass unabhängige und heterogene IT-Systeme zusammenarbeiten können.

In diesem Schritt werden Sie über ein Dialogfenster aufgefordert, das Einspielen zu bestätigen. Wenn der Benutzer keine Berechtigung zum Ausführen der Transaktion SPAM hat oder die aktuelle Queue noch nicht bestätigt wurde, stoppt die Transaktion SPAM mit einer entsprechenden Meldung. CHECK_REQUIREMENTS In diesem Schritt werden verschiedene Voraussetzungen für das Einspielen überprüft. Es gibt folgenden Grund, der zum Abbruch dieses Schrittes führen kann: TP_CANNOT_CONNECT_TO_SYSTEM: tp kann sich nicht an die Datenbank des Systems anmelden. QUEUE_NOT_EMPTY: Es befinden sich noch unvollständig abgearbeitete OCS-Aufträge im tp-Puffer. Sie können sich diese Aufträge mit dem folgenden tp-Kommando anzeigen lassen: tp SHOWBUFFER -D SOURCESYSTEMS= TAG=SPAM Sie können die Bearbeitung der Queue erst fortsetzen, wenn diese Aufträge vollständig abgearbeitet bzw. aus dem tp-Puffer gelöscht wurden. DISASSEMBLE In diesem Schritt werden Dateien aus den entsprechenden OCS-Dateien entpackt und in das Verzeichnis /usr/sap/trans/data (UNIX) abgelegt.

Einige nützliche Tipps aus der Praxis zum Thema SAP Basis finden Sie auch auf der Seite www.sap-corner.de.
Strukturierte Arbeit
SAP-Basis Berater bzw. SAP-Consultants sind die Experten für die Beratung. Der Job eines SAP-Basis Beraters hat viele Aufgabenbereiche wie: Konzipierung von Applikationen, Installation, Betreuung SAP-Module, Prozessanalyse und -optimierung, Erstellung von Reports, Datenmodellierung und -extraktion.

Vergleichen Sie die Werte Call time und Execution time. Als Faustregel gilt, dass die Differenz nicht größer als 20 % sein sollte. Indem Sie diesen Vergleich in den unterschiedlichen Sichten durchführen, identifizieren Sie solche Destinationen, Funktionsbausteine bzw. Benutzer, bei denen ein mögliches Problem in der Kommunikation zwischen Sender und Empfänger besteht. Analysieren Sie den Verbindungsaufbau und die Datenübertragung, indem Sie den entsprechenden Verbindungsaufbau testen und für das dazugehörige Programm einen RFC-Trace erstellen.

Tools wie "Shortcut for SAP Systems" ergänzen fehlende Funktionen im Bereich der SAP Basis.

Dies erfolgt immer auf beiden Seiten.

So viele Informationen... wie kann man die aufheben, so dass man sie bei Bedarf wiederfindet? Scribble Papers ist ein "Zettelkasten", mit dem das sehr einfach möglich ist.


Weitere betriebssystemspezifische Informationen finden Sie in den SAP-Hinweisen 20097 und 87447.
Zurück zum Seiteninhalt