SAP Basis Hosting der SAP-Systeme - SAP Admin

Direkt zum Seiteninhalt
Hosting der SAP-Systeme
FREIRÄUME SCHAFFEN
In der Zeile Roll area sollte der Wert Max. use den Wert In memory nicht überschreiten, d. h., die Roll-Datei sollte überhaupt nicht verwendet werden. Der Roll-Bereich ist ab Basisversion 7.40 obsolet, d. h., ab dieser Version wird er in nicht mehr aufgeführt.

Die CPU-Wartezeit wird vom Workload-Monitor nicht direkt ausgewiesen. Eine hohe CPU-Wartezeit führt jedoch indirekt zu einer erhöhten Processing-Zeit. Aus dem Vergleich von Processing- und CPU-Zeit lässt sich daher schließen, ob Wartesituationen auf der CPU vorliegen. Vergleichen Sie dazu auch die detaillierte Beschreibung in Abschnitt 3.3, »Workload-Analyse«.

Die Webseite www.sap-corner.de bietet viele nützliche Informationen zum Thema SAP Basis.
Hohes Verantwortungsbewusstsein
Alternativ können Sie den Transaktionscode ST06 verwenden. Sie gelangen auf den Hauptbildschirm des Betriebssystemmonitors.

Die Aufgabe der SAP Basis ist es, einen störungsfreien, interoperabel und portablen (mobilen) Betrieb der SAP-Systeme im Unternehmen zu gewährleisten. Interoperabel bedeutet, dass unabhängige und heterogene IT-Systeme zusammenarbeiten können.

Mit "Shortcut for SAP Systems" werden Aufgaben im Bereich der SAP Basis vereinfacht und fehlende Funktionen des Standards ergänzt.

SCHRITT 4: FESTLEGUNG DER ZIELGRUPPE In diesem Schritt wird die Zielgruppe der Dienstleistung festgelegt und ausführlich beschrieben, bspw durch einen Streckbrief.

Um die vielen Informationen zum Thema SAP - und auch anderen - in einer Wissensdatenbank zu speichern, eignet sich Scribble Papers.


Der Standardwert des Profilparameters ist 1, sodass die schwachen Hashes für jeden Benutzer generiert werden.
Zurück zum Seiteninhalt